Bitte beachten!

Mindestgrössen

An jedem Angelgewässer sind Regeln zu beachten, wie z. B. Mindestgrössen einiger Fische.

Folgende Mindestgrössen gelten gesetzlich:

Lachs 60 cm

Meerforelle/Bachforelle 45 cm

Saibling 45 cm

Zander 40 cm

Äsche 35 cm

Aal 55 cm.

Die Grösse wird von der Maulspitze bis zur äussersten Spitze der Schwanzflosse gemessen.
Gefangener Fisch mit Mindestgrösse wird unzerteilt an Land gebracht.
Fische unter Mindestgrösse müssen unbedingt wieder ins Wasser ausgesetzt werden.

Angelkarten

An fast allen Seen in Schweden wird für das Angeln eine Angelkarte benötigt.
Eine besondere Angellizenz, bzw. ein Angelschein, wie in Deutschland, ist nicht erforderlich.
Angelkarten erhalten Sie z. B. in Einzelhandelsgeschäften in Seenähe, oder teilweise direkt bei den Hausbesitzern unserer Ferienhäuser.
Oft sind Angelkarten auch für mehrere, nah beieinander liegende Seen gültig.
Die Preise für Angelkarten liegen im Schnitt bei ca. 150,- SEK (ca. 15 Euro) pro Woche.

An den zwei grossen Seen "Vänern" und Vättern", sowie an der gesamten Ostseeküste ist das Angeln kostenlos!
Dort wird keine Angelkarte benötigt.

WICHTIG!

Ein ungeschriebenes Anglergesetz besagt, dass nur so viel Fisch geangelt werden sollte,
wie am selben Tag verzehrt werden kann.


Zur Übersicht

zurück vor